Knaben

BTV Portal 2011-1, 2011-2 | 2012 | 2017-I | 2017-II

Dank eines leichten Aufwärtstrends bei der Jugend konnten 2017 wieder vier Jugendmannschaften (Knaben I und II, Midcourt I und II) gemeldet werden. Bei den Junioren gibt es eine Spielgemeinschaft mit dem TC Lauingen.


Abschluss der Verbandsrunde 2017

eingestellt am 12. Juli 2017, 1:34

Während beide Damenmannschaften und die Herren II zum Abschluss der Punktrunde noch einmal Siege einfahren konnten verloren sowohl die Herren I als auch die Herren 40. Die erste Midcourtmannschaft wurde Meister in ihrer Gruppe. Beide Knabenmannschaften spielten unentschieden.

Am letzten Spieltag sicherten sich die Damen I gegen den direkten Mitkonkurrenten TC Augsburg II mit einem Sieg den zweiten Platz in Bezirksliga. In den Einzeln gewannen Naomi Kast, Isabel Adlassnig und Bianka Weigelt. Sowohl Romina Keck und Zemzem Cetimnverpassten durch ihre jeweiligen Niederlagen im Match Tiebreak die Vorentscheidung. Da auch Carina Pappe verlor mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Hier sicherten Kast/Cetin und Keck/Weigelt den 5:4-Sieg und damit die schwäbische Mannschaftsvizemeisterschaft. Die Damen II gewannen ihr letztes Spiel in Bubesheim. In den Einzeln waren Amelie Ruchti, Isabel Förg, Isa Müller und Marlene Sill erfolgreich. Alle drei Doppel Negele/Ruchti, Langhans/Förg und Müller/Sill sorgten dann für den 7:2 Endstand.

Ohne große Ambitionen fuhren die Herren I zum Titelfavoriten TC Augsburg III. Lediglich Alex Maier konnte sein Spiel gewinnen und schaffte somit eine makellose 7:0 Bilanz in dieser Punktrunde. Pech hatten Frank Mayershofer und Markus Nusser, die ihre Spiele ganz knapp verloren und dabei sogar Matchbälle (Mayershofer) vergaben. Nach 1:5 wurden die Doppel angesichts der hohen Temperaturen mit 2:1 kampflos für Augsburg gewertet. Die Herren II gewannen ihr letztes Spiel gegen Offingen II mit 5:1 und wurden zweite in ihre Gruppen hinter Peterswörth I.

Das Endspiel um die Meisterschaft und den Aufstieg verloren die Herren 40 gegen Hainhofen. Bereits nach den Einzeln war mit 2:4 eine Vorentscheidung für Hainhofen gefallen. Lediglich Wolfgang Adlassnig und Vinzenz Zähnle konnten ihre Einzel gewinnen. Pech hatte Dieter Lang, der einige Machtbälle nicht nutzen konnte und im Match Tiebreak unterlag. In den Doppeln blieb es dann lediglich der Paarung Adlassnig/Kloth vorbehalten den dritten Punkt zum 3:6 Endstand zu holen.

Im entscheidenden Spiel gegen Nördlingen II sicherte sich die ersten Midcourt Mannschaft den ersten Platz und Meistertitel in der Kreisklasse 1. Philipp Link, Oskar Wölz, Robert Hopf und die Doppel Link/Hopf und Wölz/Ranftler gewannen ihre Spiele. Da auch die Motorikaufgaben mit 6:2 gewonnen wurden stand es am Ende 16:4 für die Gundelfinger. Die Knaben I spielten beim TC Westendorf 3:3. Erfolgreich waren Julia Merenda (13:11 im Matchtiebreak!), Philipp Link und das Doppel Mayer/Link. Ebenfalls unentschieden endete das Heimspiel der Knaben II gegen TSV Wittislingen. Für die drei Siege sorgten Simon Krist, Justin Ruck jeweils im Einzel und gemeinsam auch noch Doppel.

 


Weitere Artikel

Für ältere Artikel siehe Archiv.