Gegen den Weltmeister ausgeschieden

Einmal bei einer richtigen Weltmeisterschaft mitspielen, welcher aktive Sportler träumt nicht davon. Diesen Traum erfüllte sich Gerhard Schoupa.

Der Leiter der FCG Tennisabteilung konnte sich vor allem dank einiger guter Resultate auf der ITF Seniors Tour direkt für das Hauptfeld (128-er Feld) der in Ulm/Neu-Ulm Anfang August stattfindenden Senioren WM in seiner Altersklasse der Herren 50 qualifizieren.

Als er allerdings die Auslosung sah wurde es ihm leicht mulmig. Sein Gegner war keine geringerer als der ehemalige Profi Dimitri Poliakov aus Kiew. Der Ukrainer erreichte 1991 mit Platz 93 seine beste Weltranglistenposition, hat für die Ukraine im Davis Cup gespielt und war russischer Meister, bis Verletzungen das Ende der Karriere erzwangen. Nachdem er fast 20 Jahre keine Turniere mehr gespielt hatte beschloss Poliakov, der mittlerweile als Tennistrainer in Hamburg arbeitet, bei den Senioren wieder in das Turniergeschehen einzusteigen.

Dass er auch bei den Herren 50 wieder zu den besten der Welt gehört stellte er dabei eindrucksvoll unter Beweis. Lediglich an Position 10 gesetzt gewann Dimitrov Polyakov souverän die ITF Weltmeisterschaft in Ulm/Neu-Ulm. Auch Gerhard schaffte wie all die anderen Gegner von Poliakov keinen Satzgewinn gegen den späteren Weltmeister. Das glatte 1:6/0:6 spiegelt dabei nicht die teilweise langen Ballwechsel wider. Aber der Ukrainer agierte nahezu fehlerfrei und hatte fast immer die passende Antwort auf die Fragen die Schoupa im stellte.

In der Nebenrunde konnte Gerhard gegen den Finnen Hannu Hamari sein erstes Spiel gewinnen, verlor dann aber im Viertelfinale gegen den Belgier Alain Carlier.

Im Doppel schied Gerhard an der Seite des Niederländers Tom Lodewijk in der dritten Runde (letzte 16 ) knapp im Match Tiebreak (6-7(5) 6-4 [10-5]) gegen das US-Doppel Alumbaugh/Works aus.

Am Ende konnte Gerhard eine positive Bilanz ziehen, denn erstens wer kann sich schon WM-Teilnehmer nennen und zweitens bekommt schon die Gelegenheit einmal gegen einen richtigen Weltmeister zu spielen.

Durch die guten Ergebnisse konnte sich Gerhard auf der ITF Rangliste im Einzel und im Doppel entsprechend verbessern.

ITF Rangliste Senioren, Stand 27.  August 2018:

  • Herren 50 Einzel: … 582 SCHOUPA, Gerhard (↑ 52) …
  • Herren 50 Doppel: … 67 SCHOUPA, Gerhard (↑ 63) …