Aus der Presse: “Regen sorgt für Verzögerungen bei Kreismeisterschaft”

aus der Donau-Zeitung (15.07.2010 19:30 Uhr) von Michaela-Susan Pollok.

Dillingen. Aufgrund heftiger Regenfälle entfiel der gesamte Freitag als Wettkampftag bei der diesjährigen Tennis-Kreismeisterschaft. Trotz kräftiger Unterstützung des TC Hausen und BSC Schretzheim am Samstag und zum Teil noch Sonntag mussten die meisten Endspiele auf den kommenden Sonntag verschoben werden. Nur die Kreismeister Damen 30, Herren 50, sowie Herren 40 Doppel konnten schon ermittelt werden.

Bei den Herren B gelang Überraschungsmann Manuel Bacher vom TC Wertingen der Einzug in das Endspiel Auch die Nummer zwei des Tableaus Sebastian Schneider (SSV Höchstädt) konnte trotz großer Gegenwehr den Einzug des U16-Kreismeisters in das endspiel nicht aufhalten. Im Endspiel trifft Bacher auf den topgesetzten Hausener Sebastian Bundschuh der im Halbfinale den aufstrebenden Gundelfinger Spieler Johannes Wiesmüller in einem ausgeglichen Spiel bezwang.

Für Ulrich Kluger (TC Wertingen) war im Halbfinale bei den Herren 40 Endstation. Er unterlag nach einem Sieg gegen Holger Oberfrank (TSV Wittislingen) Markus Wörle (TC Dillingen) klar in zwei Sätzen.

In einem schönen Endspiel setzte sich bei den Damen 30 die Geheimfavoritin Heike Huber vom TC Hausen klar mit 6:2 und 6:1 gegen die Lokalmatadorin Conny Gärtner durch. Im Halbfinale Endstation war dagegen für die an Nummer eins gesetzte Michaela Adlassnig (FC Gundelfingen, die klar gegen die spätere Siegerin unterlag

Ungefährdet zog Jiri Plachy (TC Hausen) über den Gundelfinger Franz Stark ins Finale gegen seinen Vereinskollegen Franz Winter ein. Am Ende gewann der an zwei Gesetzte Plachy ein abwechslungsreiches und interessantes Endspiel. Der Titel im Doppel der Herren 40 ging an die Paarung Oberfrank/ Kirchner vom TSV Wittislingen.

Alle weiteren Disziplinen konnten aufgrund der Spielausfälle von Freitag und trotz einer fulminanten Aufholjagd des eifrig arbeitenden Organisationsteams immerhin bis zum Erreichen des Finales gespielt werden, die für den kommenden Sonntag ab 13 Uhr geplant sind.

Dankbar darüber dürften die zwei Finalisten des Herren A Endspiels sein. Sowohl der Hochstädter Robert Vukusic als auch Stefan Lemmert vom TC Lauingen bezwangen in spannenden Halbfinalspielen ihre Gegner eerst im Match-Tiebreak.

Zwei Dillinger stehen sich im Finale der Herren 30 gegenüber. Christian Ferber besiegte in zwei Sätzen die Nummer eins der Setzliste Thomas Keis (TC Mörslingen), während Werner Pfeiffer sich gegen den Gundelfinger Jürgen Hummel durchsetzte.

Ohne Fehl und Tadel verläuft der Weg der Favoritin Carina Benkißer (FC Gundelfingen) bei den Damen A , die auch gegen ihre Clubkameradin Marion Mall mit 6:1 und 6:2 klar die Oberhand behielt. Im Endspiel trifft sie auf die für den TC Hausen spielende Stefanie Wahl, die allerdings mit Sabrina Zellhuber (FC Gundelfingen) weitaus mehr Mühe hatte und erst im Match-Tiebreak gewann.

Favoriten in Doppel-Endspielen

Ebenfalls zu kämpfen hatte Tina Fischer (BSC Schretzheim) bei ihrem Halbfinalspiel der Damen B, das sie ebenfalls erst im dritten verkürzten Satz gegen die Lauingerin Anne-Marie Hoock für sich entschied. Etwas einfacher tat sich beim Finaleinzug die Dillingerin Eva Kuster, die auch gegen Merve Cetin (TC Lauingen) ihre Titelansprüche als Nummer eins der Setzliste aufzeigte. im Doppel-Endspiel stehen sich die Favoritinnen Marion Mall/Benkißer (TC Gundelfingen) und die Zöschingerinnen Isabell Stenske/Kerstin Büchel. Im Herren-Doppel stehe sich am kommenden Sonntag die Lokalmatadore Thilo Rinkenburger/Maurice Wiedenmann und Christian Ferber/Peter Anzenhofer gegenüber.