Aus der Presse: “Zunächst schlägt der Nachwuchs auf”

aus der Donau-Zeitung (26.07.2010 17:15 Uhr)
von Michaela-Susan Pollok.

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Leo Schrell ist der TC Dillingen vom 16. bis 18. Juli sowie 23. bis 25. Juli Gastgeber der 32. Tennis-Kreismeisterschaften. Am ersten Wochenende treten die Jugend sowie die Erwachsenen im Mixed auf der schönen Anlage der Donaustadt an. In 14 Kategorien sind über 120 Teilnehmer gemeldet.

Die Veranstaltung beginnt am heutigen Freitag um 15 Uhr. Wegen der hohen Zahl an Meldungen werden einige Spiele auch beim Co-Ausrichter TC Hausen durchgeführt. Die Siegerehrung findet am Sonntag, gegen 18.30 Uhr, statt.

Topfavorit für den Titel der männlichen U18 ist Vorjahresmeister Maurice Wiedenmann vom Gastgeber TC Dillingen. Die Chance, ihn zu schlagen, wir am ehesten seinem Doppelkollegen Otto Bschorer, der in den Einzeln für Bissingen startet, zugetraut. An der Spitze des weiblichen U18-Felds steht Isabel Adlassnig vom FC Gundelfingen. Ebenfalls zum Favoritenkreis gehört Merve Cetin (TC Lauingen).

Auf dem kleineren Feld spielen die Jüngsten den Meister im Gruppenmodus und Ko-System aus. Bei den Knaben in der Kategorie U12 gehören Leo Adolf (TCD), Thomas Bschorer (TSV Bissingen) und Lukas Schmitt vom SSV Höchstädt zu den genannten Namen in der Titelfrage. Allerdings ist gerade diese Konkurrenz immer für eine Überraschung gut – neue Talente warten auf ihre Entdeckung. Bei den U14-Knaben ist der Topfavorit erneut Alexander Daumann aus Lauingen, seine größten Widersacher sind Hannes Goldschmid (FCG), Lukas Riesenegger (TC Hausen) und die Beckert-Brüder vom FCG.

Im Junioren-U16-Bereich muss sich der an eins gesetzte Johannes Wiesmüller (FCG) gegen die starke Konkurrenz aus eigenem Hause mit Joey Adlassnig, Francesco Masciulli und Ferdinand Häussler stemmen.

Im kleinen, aber feinen Feld der Mädchen U12 treffen drei Dillingerinnen, Isabell Hardtmuth, Quynh Nguyen und Karin Weber auf die Wittislingerin Anja Selze. Mit weitaus mehr Gegnerinnen wird die topgesetzte Zemzem Cetin (TCL) im Mädchen U14-Wettbewerb zu kämpfen haben. So lauern mit Franziska Riesenegger und Carolin Fendt zwei Spielerinnen vom TC Hausen auf ihre Chance, ebenso wie Lisa Grimm vom SV Bachhagel. Die Lauingerin Güler Cetin ist die Nummer eins der Juniorinnen U16. Zu beachten ist hier zudem Carolin Trittner (TC Hausen).

Im Mädchen-Doppel gehören die Paarungen Laura Schaller/Johanna Schmitt (SSV Höchstädt) und die Hausener Kombination Zoi Papanagiotou/Carolin Fendt zu den Favoriten. Beim Doppel der Juniorinnen zählen die Schwestern Güler und Zemzem Cetin (TC Lauingen) erneut zu den Titelanwärtern. Sie werden gefordert von starken Paarungen wie Patricia Baumann/Katharina Ferber (TCD) sowie Carolin Trittner/Franziska Riesenegger (TC Hausen) und den Lauingerinnen Steffi Weihmayer/Ines Kapschak.

In der Junioren-Doppelkonkurrenz gelten die Topspieler Maurice Wiedenmann und Otto Bschorer als klare Favoriten. Im Finale erwartet wird auch das Gundelfinger Duo Joey Adlassnig/Joahnnes Wiesmüller. Bei den Knaben kann mit einem Endspiel der Beckert-Brüder Korbinian und Maximilian (FCG) gegen die Hausener Felix Weihmayer/Riesenegger Lukas gerechnet werden.

Mixed-Titelträger wird schon jetzt ausgespielt

Anwärter Nummer eins auf den Mixed-Titel der Erwachsenen sind die amtierenden Kreismeister aus Gundelfingen, Marion Mall/Michael Adlassnig. Vizemeisterin Carina Benkißer startet dieses Jahr für FCG mit Markus Nusser. Im Halbfinale sind erneut Sabine Pollok/Alexander Zaune vom TCD sowie das neue Dillinger Mixed Monika Pfeiffer und Markus Wörle zu erwarten.

Am folgenden Wochenende finden ab Freitag, 16 Uhr, die Kreismeisterschaften der Erwachsenen statt. Hier wird wieder mit einem großen Teilnehmerfeld und hohem Besucherzuspruch gerechnet, bietet die TCD-Anlage sehr schöne Zuschauerränge, eine gute Gastronomie sowie das bekannte „Tennis & mehr-Konzept“ mit Ständen. Die Siegerehrung der Erwachsenen-Konkurrenz mit Oberbürgermeister Frank Kunz bildet ab 19 Uhr das Finale der Kreismeisterschaften 2010.