Aus der Presse: “Sportliche Schmankerl auf der Anlage des TC Dillingen”

aus der Donau-Zeitung (02.08.2010 17:30 Uhr)

Die Sonne lachte zum Abschluss der 32. Kreismeisterschaften, die am Sonntag vor zahlreichen Zuschauern auf der Anlage des TC Dillingen mit den Endspielen der Erwachsenen ihren finalen Höhepunkt hatten.

Unter den Augen des fachkundigen Publikums war das Herren-A-Endspiel zwischen dem Höchstädter Robert Vukusic und dem für den TC Lauingen startenden Stefan Lemmert ein Tennis-Schmankerl, bei dem sich beide Kontrahenten nichts schenkten. Vukusic konnte erst im Matchtiebreak den Kreismeistertitel erobern (6:7/6:2/10:5).

Größeres Stehvermögen

Im reinen Dillinger Duell bewies Christian Ferber bei den Herren 30 das größere Stehvermögen und rang Turnierleiter Werner Pfeiffer in zwei Sätzen mit 7:5/6:1 nieder. Ebenso nach Dillingen ging der Titel der Herren 40, wo Markus Wörle im Finale dem Lauinger Thomas Riesenegger nicht viele Chancen überließ und letztendlich klar mit 6:2/6:1 gewann.

Mit zwei Kreismeistertiteln in den Kategorien Junioren U16 und Herren B zeigte der junge Manuel Bacher (TC Wertingen) seine Stärke auf und besiegte in einem spannenden Endspiel den Hausener Sebastian Bundschuh mit 2:6, 6:2 und 10:5.

Noch erfolgreicher und damit „König“ der Titelkämpfe war bei den männlichen Teilnehmern nur Lokalmatador Maurice Wiedenmann, der schon bei den Junioren die Einzel- und Doppelkonkurrenz für sich entscheiden konnte und dazu noch an der Seite seines souverän aufspielenden Partners Thilo Rinkenburger den Sieg der Doppel-Männern mit 6:1/6:1 gegen die Lauinger Paarung Ferber/Anzenhofer holte. Zum ersten Mal gewann mit Maurice Wiedenmann auch ein Spieler im Juniorenbereich U18 das „Triple“ (Titel drei Jahre in Folge).

Bei den Damen A setzte sich Carina Benkißer (FC Gundelfingen) ungefährdet gegen Stefanie Wahl (TCH) die Krone auf und fügte kurz darauf an der Seite ihrer Clubkameradin Marion Mall gegen die Zöschingerinnen Isabell Stenske/Kerstin Büchel noch den Sieg im Doppel hinzu. Eine Finalniederlage hatte Carina Benkißer vor zwei Wochen im Mixed mit Markus Nusser gegen die ebenfalls für Gundelfingen startenden Marion Mall und Michael Adlassnig (6:4/6:3) hinnehmen müssen.

Mit Eva Kuster sicherte sich eine weitere Teilnehmerin des austragenden Vereins TC Dillingen den Titel der Damen B in einem ausgeglichen geführten Endspiel gegen Tina Fischer (BC Schretzheim) im spannenden Matchtiebreak mit 6:2/1:6 und 10:5.

Schon in der Vorwoche waren die Titelträger der Damen 30 (Heike Huber) und Herren 50 mit Jiri Plachy – beide für den TC Hausen startend – ermittelt worden. Ebenso setzte sich die Wittlislinger Paarung Oberfrank/Kirchner ungeschlagen im Gruppenmodus der Herrendoppelkonkurrenz 40plus durch.

Nächstes Jahr in Gundelfingen

Den Abschluss fanden die 32. Kreismeisterschaften mit der Siegerehrung. Turnierleiter Werner Pfeiffer freute sich, dass die Titelkämpfe ohne Verletzungen verliefen. TCD-Vorsitzender Michael Gehringer dankte dem TC Hausen, BC Schretzheim und TSV Wittislingen für die Bereitstellung ihrer Plätze, ohne die eine Durchführung der Kreismeisterschaften nach den Wetterkapriolen der Vorwoche nicht möglich gewesen wäre. Eine Entschuldigung in puncto Wetter folgte von Oberbürgermeister Frank Kunz: „Ich habe ein schlechtes Gewissen, da ich als Schirmherr eine Verantwortung für das Wetter empfinde“, witzelte er. Sein Dank galt Werner Pfeiffer und Michael Gehringer sowie deren Team für die reibungslose Durchführung. Die Kreismeisterschaft 2011 wird vom FC Gundelfingen durchgeführt.