Erst nach 49 Schlägen war der Matchball abgewehrt

 

Sascha Zwerev wehrte beim ATP 1000er Turnier in Montreal im Achtelfinale gegen Richard Gasquet im dritten Satz beim Stand von 5:6, 0:40 drei Matchbälle ab – und diesen einen nach einem Ballwechsel mit 49 (!) Schlägen. Danach gewann er das Match und letztendlich das ganze Turnier ein paar Tage später im Finale gegen Roger Federer. So werden Champions geboren.

Hinweis: Video auf YouTube