Nachwuchs trotzte dem Regen und ermittelte würdige Sieger

Bei der ersten Runde der Kreismeisterschaft wurden in 13 Disziplinen die Titel ausgespielt

Obwohl das Wetter nicht immer gut war, konnten beim FC Gundelfingen die Kreismeister bei der Jugend und im Mixed ermittelt werden. Dort gab es nicht nur Favoritensiege, sondern auch Überraschungen.

Im Kleinfeldwettbewerb setzte sich René Schäfer vom TSV Wittislingen ungeschlagen durch und verwies Niklas Gumpp (Wittislingen), Luca Ostertag (Medlingen) und Simon Minich (Dillingen) auf die Plätze.

In der U12-Altersklasse gewann der Bissinger Thomas Bschorer gegen Leon Pfeiffer vom TC Dillingen, während sich Alexander Schmausz vom TC Lauingen und Fabian Frömel vom TSV Wittislingen Platz drei teilten.

Bei den Knaben 14 setzte sich mit Alexander Daumann vom TC Lauingen der Favorit durch. Er siegte klar gegen den Hausener Lukas Riesenegger. Die dritten Plätze gingen an Hannes Goldschmid (Gundelfingen) und Fabian Wiedemann (Wertingen).

Einen Favoritensturz gab es dagegen bei den Mädchen. Die Gundelfingerin Nadine Herzog verwies Karin Weber (Dillingen), Lisa Grimm (Bachhagel) und Anna Jakel (Unterglauheim) auf die Plätze.

Im ersten und gleichzeitig entscheidenden Spiel triumphierten Anna Jakel/Katharina Wollman vom BSC Unterglauheim gegen Carolin Fendt/Verena Miller vom TC Hausen und sind damit Kreismeister im Mädchendoppel.

Währenddessen gewannen Alexander Daumann/Lukas Riesenegger das deutlich zahlreicher besetzte Knabendoppel mit einem Sieg gegen die Gundelfinger Hannes Goldschmid/Philipp Lindenmayr. In den vorausgegangenen Halbfinalpartien wurden Henri Schmid/Tiziano Marcello vom TC Lauingen und Leo Adolf/Cedric Baumann vom TC Dillingen auf Platz drei verwiesen.

Bei den Junioren 16 bestätigte der Titelverteidiger Manuel Bacher vom TSV Wertingen seine gute Form und triumphierte ohne Satzverlust erneut. Zweiter wurde der Dillinger Philipp Lindauer, der im Halbfinale den Gundelfinger Francesco Masciulli bezwungen hatte. Der zweite dritte Platz ging an den Bissinger Hubert Bschorer.

Dreifache Kreismeisterin wurde Carolin Trittner. Sie gewann ihre Einzel- und Doppelkonkurrenz sowie im Mixed. Foto: FCG

Auch bei den Juniorinnen 16 setzten sich die Favoritinnen durch. Carolin Trittner vom FC Gundelfingen gewannverdient gegen Franziska Riesenegger aus Hausen. Den dritten Platz teilten sich die Dillingerin Nathalie Weigelt und die Wertingerin Stefanie Burkart.

Johannes Wiesmüller ist der neue Kreismeister der Junioren 18. Er bezwang im Finale seinen chancenlosen Gundelfinger Teamkollegen Ferdinand Häußler. Die dritten Plätze gingen an Yannik Baumann (Dillingen) sowie Tim Maier (Peterswörth).

Einen Favoritensieg gab es bei den Juniorinnen 18. Isabel Adlassnig vom FC Gundelfingen blieb im Jeder-gegen-Jeden-Modus ungeschlagen und ließ alle Gegnerinnen hinter sich.

Ein spannendes Endspiel wurde im Juniorendoppel geboten, in dem sich die Gundelfinger Johannes Wiesmüller/Joey Adlassnig gegen Philipp Lindauer/Francesco Masciulli durchsetzten, während Platz drei an Ferdinand Häußler/David Heinzl (Gundelfingen) und Christopher Bartenschlager/Mario Erhart (Hausen) ging.

Eine klare Sache für Carolin Trittner/Franziska Riesenegger war das Juniorinnen-Doppel. Platz zwei belegten die Unterglauheimerinnen Lucia Zengerle/Eva Jakel vor Johanna Schmidt/Laura Schaller aus Höchstädt und Anja/Dickenherr/Stefanie Burkart aus Wertingen.

Ein Publikumsmagnet war der parallel verlaufene Mixed-Wettbewerb. Dort profitierten Michael Adlassnig/Carolin Trittner vom FC Gundelfingen von der Aufgabe des Duos Thilo Rinkenburger/Martina Weißenburger (Dillingen/Hausen) im Endspiel. Davor hatten sich Johannes Wiesmüller/Isabel Adlassnig (Gundelfingen) und Alexander Zaune/Sabine Pollok (Dillingen) Platz drei gesichert.

Ferdinand Häußler
FC Gundelfingen – Abteilung Tennis