Spannende und faire Matches garantiert

Tennis-Kreismeisterschaft wird dieses Jahr vom FC Gundelfingen ausgerichtet

Am kommenden Wochenende starten auf der Tennisanlage des FC Gundelfingen die 33. Kreismeisterschaften des Landkreises Dillingen statt. Zunächst werden in 13 Disziplinen traditionell die Sieger in der Jugend und im Mixed ermittelt. Man darf sich auf spannende und hochklassige Matches freuen.

Für das Kleinfeldturnier sind noch Nachmeldungen möglich, da es aufgrund der bisher geringen Teilnehmerzahl erst nachträglich ausgelost wird.

In der U12-Altersklasse ist Twain Stolz vom TC Frauenstetten auf Position eins gesetzt. Er muss sich vor allem gegen Thomas Bschorer (Bissingen), Josua Wengert (Wittislingen) und Jonas Häbich (Gundelfingen) behaupten.

Das Knabenfeld U14m wird vom Lauinger Alexander Daumann angeführt, nachdem Vorjahressieger Philipp Lindauer in die nächsthöhere Altersklasse aufrückte. Seine Konkurrenten sind unter anderem Lukas Riesenegger vom TC Hausen und der Vorjahresfinalist Hannes Goldschmid vom FC Gundelfingen.

Bei den Mädchen U14w deutet vieles auf ein Duell zwischen der topgesetzten Anna Jakel vom BSC Unterglauheim und der Bachhagelerin Lisa Grimm hin. Beide müssen sich jedoch auf starke und motivierte Gegnerinnen in den ersten Runden einstellen.

Auch das Knabendoppel U14m ist hochkarätig besetzt. Topfavorit auf den Titel sind dabei Alexander Daumann/Lukas Riesenegger, gefolgt von den Lauinger Paarungen Elias Veit/Marc-Vincent Schmid und Henri Schmid/Tiziano Marcello sowie den Dillingern Cedric Baumann/Leo Adolf.

Dagegen findet beim Mädchendoppel U14w aufgrund von nur zwei Spielermeldungen lediglich das Finale Anna Jakel/Katharina Wollmann (Unterglauheim) gegen Carolin Fendt/Verena Miller (Hausen) statt..

Im starken Feld der U16m-Altersklasse ist Titelverteidiger Manuel Bacher vom TC Wertingen auch dieses Jahr wieder ein Kandidat für Platz eins.

Carolin Trittner vom FC Gundelfingen gehört sowohl bei den Juniorinnen U16 als auch im Mixed zu den Favoritinnen. Foto: FCG

Konkurrenz bekommt er besonders vom Dillinger Philipp Lindauer sowie den beiden Gundelfingern Francesco Masciulli und Joey Adlassnig.

Bei den gleichaltrigen Juniorinnen U16w läuft vieles auf den Sieg von Carolin Trittner hinaus, die in der Punktrunde für den FC Gundelfingen im Einzel ungeschlagen blieb. Ihre größte Konkurrentin dürfte Franziska Riesenegger vom TC Hausen sein.

Lokalmatador Johannes Wiesmüller führt das Feld der Junioren 18m an. Er bekommt es jedoch mit starken Gegnern zu tun, allen voran mit dem Bachhageler Maximilian Grimm, gefolgt vom Hausener Maximilian Fendt und Teamkollegen Ferdinand Häußler.

Im kleinen, aber feinen fünfköpfigen Feld der Juniorinnen 18w ist Isabel Adlassnig vom FC Gundelfingen die klare Favoritin. Auch Vorjahresfinalistin Ines Beck vom TC Hausen ist vertreten, weshalb eine Wiederholung des letztjährigen Endspiels möglich ist.

Auch die Doppelpartien der Junioren U18m versprechen Spannung. Die topgesetzten amtierenden Vizemeister Johannes Wiesmüller/Joey Adlassnig aus Gundelfingen versuchen ihr Ergebnis zu toppen, müssen aber vor allem ein wachsames Auge auf das gemischte Doppel Francesco Masciulli/Philipp Lindauer haben.

Eine klare Sache für das Team Franziska Riesenegger/Carolin Trittner vom TC Hausen bzw. FC Gundelfingen scheint der Doppelwettbewerb der Juniorinnen U18w zu werden. Die größten Konkurrentinnen sind wahrscheinlich Luzia Zengerle/Eva Jakel vom BSC Unterglauheim.

Neben den Jugendwettbewerben werden auch die Kreismeister im Mixed ermittelt. Oberste Titelaspiranten sind die Gundelfinger Michael Adlassnig/Carolin Trittner und Thilo Rinkenburger/Martina Weißenburger aus Dillingen und Hausen.

Nach den ersten Spielrunden am Freitag und am Samstag finden am Sonntag ab 9 Uhr die Halbfinal- und am Mittag die Finalspiele statt. Um circa 19 Uhr wird Schirmherr Franz Kukla die Siegerehrung durchführen.

 

Ferdinand Häußler
FC Gundelfingen – Abteilung Tennis