Damen 1

Ab der Sommersaison 2019 werden wieder zwei Damenmannschaften des FCG an den Verbandsspielen teilnehmen.


FCG-Teams auf Siegkurs im Saisonendspurt

eingestellt am 10. Juli 2019, 7:42

Für die Jugendmannschaften des FCG verlief das Wochenende leider wenig erfolgreich, besser machten es die Erwachsenen.

Das Midcourtteam unterlag am Donnerstag mit 5:15 ihrem Gastgeber TC Dillingen. Nur Elias Schuster und Josephine Schalk konnten gemeinsam im Doppel punkten.

Auch die Knaben des FCG mussten gegen den TSV Diedorf eine Niederlage hinnehmen. Dabei hätte das Ergebnis auch wesentlich knapper ausfallen können, denn Pascal Mayer (6:2 4:6 14:16), Elias Frei (6:2 3:6 7:10) und Oskar Wölz (7:5 3:6 11:13) mussten sich jeweils erst nach drei hart umkämpften Sätzen geschlagen geben. Das Doppel Mayer/Frei sorgte schließlich mit 6:0 6:4 für den wohlverdienten Ehrenpunkt zum 1:5.

Dieser blieb den Junioren am Samstag gegen den TSV Balzhausen verwehrt. Das Team um Mannschaftsführer Luca Merenda, der im Einzel erst im Matchtiebreak unterlag, musste sich mit 0:6 geschlagen geben. Auch das Doppel Nikolas Gruß/Julia Merenda schaffte es, den Gegner in den dritten Satz zu zwingen, der dann leider ebenfalls an die Gastgeber ging.

Einen deutlichen 8:1-Sieg dagegen konnten die Herren 30 an ihrem letzten Heimspiel gegen den TSV Welden für sich verbuchen. Frank Mayershofer, Daniel Streit, Dominik Förg, Vinzenz Zähnle, Thomas Häbich und Stefan Schülling sowie das Doppel Streit/Förg sorgten für Punkte und siegten jeweils deutlich in zwei Sätzen. Mayershofer und Häbich unterlagen im Doppel in drei Sätzen (6:7 6:1 6:10), Zähnle/Schülling profitierten von der Aufgabe ihrer Gegner.

Zeitgleich mussten sich die Herren 60 zuhause gegen ihre Gäste aus Augsburg-Pfersee geschlagen geben. Wolfgang Adlassnig sorgte im Einzel, Werner Stenke und Dieter Lang gemeinsam im Doppel für Punkte. Stenke und Franz Stark verloren ihre Einzel beide erst im entscheidenden dritten Satz, sodass das Ergebnis auch knapper hätte ausfallen können, am Ende aber 2:7 für die DJK Pfersee lautete. Somit stehen die aufgestiegenen Herren 60 auf dem letzten Platz in der Bezirksliga und treffen im letzten Spiel am kommenden Samstag auswärts auf den Gruppenvorletzten TC Schießgraben Augsburg, mit immer noch vorhandene wenn auch recht kleiner Chance auf den Klassenerhalt.

Besser machten es die ebenfalls abstiegsgefährdeten Herren I, die am Sonntag in Haunstetten erneut einen Sieg für sich verbuchen konnten und damit aktuell den sechsten Platz der Bezirksklasse 1 punktgleich mit dem vierten belegen. In den Einzeln gewannen Alexander Daumann, Daniel Streit, der kein einziges Spiel abgab, und Dominik Förg. Johannes Wiesmüller musste nach verlorenem Matchtiebreak seinem Gegner gratulieren. So stand es nach den Einzeln 3:3 und für den Gesamtsieg mussten mindestens zwei Doppel gewonnen werden. Diese Aufgabe meisterten Daumann/Streit sowie Maier/Förg und die Herren des FCG siegten somit mit 5:4. Jetzt gilt es zu warten bis die anderen Mannschaften die Punktspielrunde am 21. Juli beendet haben. Zusammen mit Gundelfingen haben momentan vier andere Mannschaften ebenfalls zwei Siege auf ihrer Habenseite. Selbst der Tabellenletzte Gersthofen III hat noch eine geringe Chance auf Klassenerhalt. Für Gundelfingen spricht, dass sämtliche Abstiegskandidaten noch gegeneinander spielen und sich so gegenseitig die Punkte wegnehmen werden.

Noch deutlicher gewann die zweite Herrenmannschaft in Wertingen. Hannes Goldschmid, Patrik Lorenz und Philipp Zey gewannen jeweils in zwei, Alexander Stenke und Thomas Häbich in drei Sätzen, sodass das Team des FCG mit einem 5:1- Vorsprung in die Doppel startete. Hier konnten erneut Lorenz gemeinsam mit Jonas Häbich sowie Goldschmid/Zey punkten. Am kommenden Sonntag werden die Herren II versuchen zuhause dem Tabellenersten TSV Offingen  zum Abschluss der Punktrunde Paroli zu bieten.

Auch die beiden Damenmannschaften hatten bei ihren Heimspielen am Sonntag Grund zum Jubeln. Die Damen I gewannen gegen die zweite Damenmannschaft des BSC Unterglauheim mit 6:3. Zemzem Cetin, Carolin Trittner, Cornelia Aust und Giulia Micello sorgten für eine 4:2-Führung nach den Einzeln und siegten jeweils auch im Doppel. Trittner/Aust gaben lediglich im zweiten Satz ein Spiel ab. Cetin/Micello siegten im Matchtiebreak, während Exner/Schamberger sich knapp in drei Sätzen geschlagen geben mussten. Bei ihrem letzten Spiel am Sonntag zuhause gegen den TSV Balzhausen entscheidet sich, ob die Damen I Tabellenführer in der Kreisklasse 1 bleiben und damit in die Bezirksklasse 2 aufsteigen.

Noch deutlicher fiel das Heimspiel der Damen II aus, die ihre Gäste aus Lauingen mit einem klaren 9:0 nach Hause schickten. Einzig Angelina Stark an Position 1 musste über drei Sätze gehen, siegte im Matchtiebreak dann aber klar mit 10:1. Amelie Ruchti, Jessica Weber, Stefanie Langhans, Sarah Weber und Sandra Negele sowie die Doppel Stark/Ruchti, Langhans/Weber S. und Negele/Herzog ließen nichts anbrennen und siegten jeweils deutlich in zwei Sätzen. Auch hier ist der Verbleib in der Kreisklasse 2 nach ihrem Aufstieg im letzten Jahr gesichert.

 

Jessica Weber und Wolfgang Adlassnig
FCG Tennis Pressewartin und FCG Webmaster

 


Weitere Artikel

Für ältere Artikel siehe Archiv.