Aus der Presse: “Premiere für den Favoriten”

Gesehen in der Augsburger Zeitung, Lokalsport Dillingen.

TC Nördlingen gewinnt erstmals den Teamcup in Höchstädt (von Manuel Hörbrand).


FCG Herren 1 2012 (v.l. Markus Nusser, Dominik Förg, Constantin Kreuzer, Johannes Wiesmüller, Oli Schuster). Auf dem Bild fehlen Frank Mayershofer und Gerhard Schoupa.

Erste Teilnahme, erster Titel: Der TC Nördlingen, Bezirksklasse-I-Meister, wurde seiner Favoritenrolle beim mit 1850 Euro dotierten 18. Raiffeisen-Teamcup auf der Tennisanlage der SSV Höchstädt gerecht und schlug im Endspiel den TC Bäumenheim. Dabei wären die Rieser Hoffnungen auf den Turniersieg um ein Haar bereits in der Gruppenphase geplatzt. Doch die heimischen Höchstädter ließen die mögliche Überraschung aus den Fingern gleiten und mussten sich am Ende mit Minimalziel Platz fünf begnügen. Der FC Gundelfingen war als Dritter das beste Landkreisteam.

In den vier Gruppen setzten sich alle aus dem ersten Lostopf stammenden Teilnehmer zum Großteil souverän an die jeweilige Gruppenspitze. Um den TSV Wittislingen in der Gruppe A auf dem letzten Platz zu sehen, musste man kein Prophet sein. Zu groß war das Leistungsgefälle zu den Mannschaften aus Höchstädt und Nördlingen, welche den Gruppensieg in einem brisanten und nervenaufreibenden Duell unter sich ausmachten. Thomas Mittring brachte den Gastgeber ohne Probleme in Führung. Robert Vukosic hätte den Sack zumachen können, vergab aber zwei Matchbälle und musste den Matchtiebreak mit 10:12 an Otto Bschorrer abgeben. Das entscheidende Doppel im Anschluss ging klar an Nördlingen.

Der TC Bäumenheim ließ in der Gruppe B nichts anbrennen und verwies die „Ü30-Oldies“ vom TC Lauingen und den TC Hausen auf die Plätze, während der FC Gundelfingen die Gruppe C vor Bissingen und Frauenstetten für sich entschied. Und mit dem TC Dillingen holte sich auch der vierte Teilnehmer aus dem ersten Lostopf trotz personellem Engpass den Gruppensieg. Zudem bezwang Wertingen in der Gruppe D Buttenwiesen.

Die Halbfinals erwiesen sich als klare Angelegenheiten. Weder die Gundelfinger Markus Nusser und Oliver Schuster noch der TC Dillingen um Maurice Wiedenmann konnten den Kontrahenten aus dem Landkreis Donau-Ries entscheidend Paroli bieten.

Somit standen sich im Finale Teamcup-Debütant Nördlingen und der Vorjahres-Champion aus Bäumenheim gegenüber. Dort zeigte das Nördlinger Youngster-Duo Otto Bschorrer/Timo Schmitz nicht nur Spitzentennis, sondern gewann den ersten Durchgang im Gleichschritt mit 6:2. Erstaunlich insbesondere die Dominanz Bschorrers, der es immerhin mit Bäumenheims Spitzenspieler Benjamin Sömek zu tun hatte. Ausgeglichener war der zweite Durchgang, doch auch da hatte Bschorrer im Tiebreak die Nase vorn und sicherte seinem TC Nördlingen den zweiten Punkt. Schmitz hatte zuvor bereits nahtlos an Satz eins angeknüpft und mit dem Sieg gegen Florian Wegele den Weg zum Turniererfolg geebnet.

Die Siegerehrung im Höchstädter Schlosskeller wurde wie immer von Hauptorganisator Thomas Däubler in Anwesenheit vom MdL Georg Winter durchgeführt und durch Grußworte von Höchstädts Bürgermeisterin Hildegard Wanner und sowie Bernd Reißner vom Hauptsponsor Raiffeisen-Volksbank Donauwörth abgerundet.