Damen mit zwei Siegen binnen vier Tagen

Insgesamt ein relativ erfolgreiches Wochenende für FCG-Tennisteams

Trotz Wetterkapriolen am Muttertag konnten die Punktspiele der Gundelfinger Tennismannschaften planmäßig durchgeführt werden, wobei die Herren I gegen den TC Bäumenheim mit 3:6 unter die Räder kamen. Lediglich Volker Braun, Gerhard Schoupa und das Doppel Dominik Förg/Gerhard Schoupa konnten ihre Begegnungen für sich entscheiden. Somit steckt das Team weiterhin im Tabellenkeller der Bezirksklasse 1 fest.

In der Kreisklasse 2 stehen die Herren II dagegen am anderen Ende der Tabelle. Sie fuhren gegen den GTK Neu-Ulm III einen Kantersieg ein. Frank Mayershofer, Johannes Wiesmüller, Alexander Maier, Patrik Lorenz und Francesco Masciulli sorgten bereits für einen spielentscheidenden 5:1-Zwischenstand und erhöhte in den Doppeln sogar auf 8:1.

Ähnlich gut machte es die „Dritte“ beim TSV Dinkelscherben II. Fabian Kloth, Hannes Goldschmid, Ferdinand Häußler und Philipp Lindenmayr gewannen alle vier Einzel, in der Besetzung Kloht/Häußler und Goldschmid/Lindenmayr ging noch ein Punkt verloren. Somit war das Endergebnis ein 5:1-Erfolg.

Nach der Spielpause am vergangenen Wochenende hatten die Damen sowohl an Christi Himmelfahrt als auch am Sonntag ein Spiel. Am Donnerstag gelang der Mannschaft durch Siege von Sarah Eutinger, Carina Benkißer, Carolin Trittner und Isabel Adlassnig im Einzel sowie Sina Posmik/Sarah Eutinger, Nina Kahle/Isabel Adlassnig und Carina Benkißer/Marion Mall im Doppel mit 7:2 gegen Schießgraben Augsburg II ein Traumstart in die Saison. Mit einer etwas schwächeren Aufstellung konnte drei Tage später bei der TSG Stadtbergen das gleiche Ergebnis eingefahren werden.

Da Mannschaftsführerin Angelina Stark in der ersten Damenmannschaft aushelfen musste, kamen die Damen II gegen den SV Altenberg nicht über ein Remis hinaus.

Nach der Zitterpartie vor einer Woche zeigten sich die Herren 50 an diesem Wochenende gegen den TC Dasing von ihrer besten Seite. Wie bei den Herren II war die Begegnung durch Siege von Wolfgang Adlassnig, Werner Stenke, Vinzenz Zähnle, Herbert Benkißer und Georg Hieber schon nach den Einzeln entschieden. Anschließend punkteten die Doppel Adlassnig/Hieber und Stenke/Zähnle und brachten den zweiten Saisonerfolg mit einem verdienten 7:2 unter Dach und Fach.

Keine Chance hatten die Herren 55 gegen ihre Gegner aus Krumbach. Manfred Renner bescherte den Gastgebern immerhin den Ehrenpunkt.

Auch die Ergebnisse der Jugendmannschaften konnten sich sehen lassen. Die einzige Ausnahme bildeten die Juniorenteams. Die „Erste“ war mit großen Erwartungen gegen den TC Mering angetreten, verlor aber deutlich mit 1:5. Den Punkt holte das Doppel Johannes Wiesmüller/Francesco Masciulli.

Noch schlimmer traf es die Junioren II. Sie unterlagen beim Absteiger TSV Burgau mit 0:6. Dabei gewann die noch junge Mannschaft in sechs Matches lediglich sechs Aufschlagspiele. Besser machten es dagegen die Knaben. Im zweiten Spiel sicherten Jonas Häbich, Jessica Traut und Adrian Richter im Einzel sowie Jonas Häbich/Lucas Bayer und Jessica Traut/Adrian Richter im Doppel einen 5:1-Sieg und bleiben in dieser Saison daher weiterhin ungeschlagen.

Die Juniorinnen hatten vor einer Woche spielfrei. Ihre Saison startete daher erst am vergangenen Samstag, wobei Nadine Herzog, Katrin Pekar, Sandra Negele und Magdalena Hopf ihren Gegnerinnen keine Chance ließen und das Landkreis-Derby beim TC Dillingen mit 6:0 gewannen.

Ferdinand Häußler
FCG – Pressewart