Damen sind weiter in der Erfolgsspur. Herren verlieren und gewinnen.

Die Damen waren zu ihrem Bezirksligamatch am Sonntag bei der Regionalligareserve des TC Schießgraben Augsburg zu Gast. Nina+BiankaDie Gundelfingerinnen hatten Aufstellungsprobleme und mussten ein Einzel und ein Doppel wegen Verletzung kampflos aufgeben. Umso mehr hingen sich die spielbereiten Spielerinnen rein diesen Nachteil wettzumachen. Am Ende wurde lediglich ein weiteres Einzel knapp im Matchtiebreak verloren und es hieß 14:7 für Gundelfingen. Der zweite Sieg im zweiten Spiel und die Tabellenführung in der Bezirksliga waren geschafft. Die zweite Damenmannschaft spielte 6:6 beim SV Bachhagel.

Die Herren I hatten beim Favoriten TSV Pöttmes wie erwartet keine Siegchance, zumal die Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Lediglich im Spitzeneinzel Constantin Kreuzer (6:7/2:6) und im Doppel Nusser/Mayershofer (3:6/6:4/8:10) hatten die Gundelfinger eine reale Siegchance. Alle anderen Einzel und Doppel gingen recht deutlich an die Gastgeber. Mit 21:0 musste die Mannschaft die Heimreise wieder antreten.

Johannes+AlexAuch in ihrem zweiten Spiel konnte die zweite Herrenmannschaft wichtige Punkte für den Klassenerhalt beim SV Altenberg einfahren. Johannes Wiesmüller wehrte im Spitzeneinzel drei Matchbälle im zweiten Satz ab und drehte ein schon fast verlorenes geglaubtes Match zu seinen Gunsten. Weiter Einzelsiege von Alexander Maier, Wolfgang Adlassnig und Daniel Streit sorgten für die vorentscheidende 8:4 Führung. Die Doppel Wiesmüller/Maier und Streit/Lorenz stellten dann den 14:7 Gesamtsieg sicher.

Bereits am Samstag empfingen die Herren 50 die Senioren aus Neusäß. Die Gäste waren der nicht nur der erwartet starke Gegner, sie waren auch noch etwas glücklicher. Drei Einzel gingen trotz Matchbällen oder Führungen erst im Matchtiebreak an die Gäste. Die klaren Einzelsiege von Gerhard Schoupa und Wolfgang Adlassnig und die Doppelerfolge durch Schoupa/Stark und Adlassnig/Benkißer reichten somit nicht. Am Ende stand es 11:10 für Neusäß obwohl bei den Sätzen und auch bei den Spielpunkten die Gundelfinger vorne lagen.

Bereits am Freitag  verloren die Junioren auf heimischer Anlage gegen die Juniorenmannschaft vom TC Hausen. Lediglich Hannes Goldschmid und Maximilian Beckert konnten ihre Einzel glatt gewinnen. Beide Doppel gewannen die Hausener.