Damen und Herren “gehen baden”

Das Lokalderby gegen Günzburg wurde beim TC Lauingen ausgetragen, da die eigenen Plätze immer noch nicht bespielbar sind. Wie befürchtet traten Günzburgerinnen erstmals in dieser Saison mit den an Position1 und 2 geneldeteten spielstarken Slovakinnen an. Damit war ziemlich schnell klar, dass es für Gundelfingen nichts zu gewinnen gab. Lediglich Carolin Trittner konnte den Ehrenpunkt holen. Carina Benkißer verlor 8:10 im Match Tiebreak. Sämtliche anderen Einzel und auch die Doppel waren eine meist klare Angelegenheit für die Günzburgerinnen.

Die Herren 1 verloren zur gleichen Zeit mit 4:5 gegen Lechausen II in Hausheim. Im Gegensatz zu den Damen war diese Niederlage aber vermeidbar. In den Einzeln gewannen lediglich Constantin Kreuzer und Gerhard Schoupa. Trotz des 2:4 Rückstands wäre fast noch ein 5:4 Sieg möglich gewesen. Zwei FCG Doppel gewannen glatt in zwei Sätzen zum 4:4 Ausgleich. Das Doppel Nummer drei verlor aber dann im entscheidenenen Match Tiebreak mit 3:10. Jetzt muss die Mannschaft aus den letzten beiden Spielen noch einen Sieg holen um nicht noch weiter in den Abstiegsstrudel zu geraten.

Die Herren II und Herren III dagegen können schon mal den Sekt kalt stellen. Die Herren II gewannen mit 8:1 beim SV Freihalden und führen die Tabelle als einzige Mannschaft ohne Punktverlust an. Die Herren III schickten mit 4:2 die Gäste aus Emersacker nach Hause und benötigen lediglich noch ein Unentschieden aus den beiden letzten Spielen zur Meisterschaft.

Die Herren 50 verloren wie erwartet beim Tabellenführer TC Rot-Weiß Nördlingen deutlich mit 1:8. Lediglich Georg Hieber konnte im Match Tiebreak den einzigen Punkt gewinnen. Am kommenden Samstag im Lokalderby gegen Schretzheim geht es darum mit einem Sieg den Klassenhalt zu sichern.  Die Herren 55 gewannen mir 4:2 beim GTK Neu-Ulm.

Nur ein Sieg gelang den Jugendmannschaften. Die Junioren 1 verloren mit 1:5 gegen den TC Augsburg. Den einzigen Sieg holte dabei Hannes Goldschmid. Die Juniorinnen und Knaben spielten jeweils 3:3 gegen Pfuhl bzw. gegen Aystetten. Die Junioren II sorgten mit ihrem 6:0 gegen Strass für den einzigen Jugendsieg am letzten Wochenende.

Wolfgang Adlassnig