DAS Turnier 2015 – Die Sieger stehen fest

DAS Turnier 2015 - 209 von 210

Drei ausgefüllte und erfolgreiche Turniertage

Als Abteilungsleiter Gerhard Schoupa und Turnierleiter Markus Nusser am Samstag Nachmittag die Siegerehrung durchführten konnte die Tennisabteilung des FC Gundelfingen mit berechtigtem Stolz auf drei ausgefüllte und erfolgreiche Tennistage zurückblicken. Mit einem Teilnehmerfeld von 107 Spielerinnen und Spielern, der hohen Qualität des gebotenen Tennissports, dem Zuspruch der Zuschauer und dem reibungslosen Ablauf bei besten äußeren Bedingungen wurden bei der vierten Auflage von „DAS Turnier“ sämtliche zuvor gesteckten Ziele übertroffen. Entsprechend positiv waren die Rückmeldungen der Teilnehmer und der Zuschauer.

Am Donnerstag und am Freitag Nachmittag wurden bei den Damen, Herren A und Herren B und den Junioren alle Halbfinalteilnehmer ermittelt. Wegen der relativ großen Teilnehmerfelder wurde an beiden Tagen bis zum Einbruch der Dunkelheit gespielt. Hinzu kam noch die erstmals ausgespielte Mixedkonkurrenz, deren beide Halbfinale bereits am Freitag Abend gespielt wurden. In allen Konkurrenzen gab es nicht nur die erwarteten Favoritensiege und am Ende standen somit nicht immer die Topgesetzten auf dem Siegerpodest .

DAS Turnier 2015 - 200 von 210

Die Jüngste gewinnt bei den Damen

In der Damenkonkurrenz setzte sich am Ende mit der für den TC Murnau spielenden Maja Strachauer die jüngste Spielerin durch. Die 14 Jahre junge Maja bezwang im Halbfinale Turnierfavoritin Anna Hummel (TC Günzburg) und im Endspiel Miroslava Zouaghi (TC Gersthofen). In beiden Matches überzeugte das Tennistalent nicht nur mit aggressiven Gewinnschlägen, vor allem auf der Vorhandseite, sondern auch mit sicherem und routiniertem Grundlinienspiel und einer sehr guten Beinarbeit. Ein Preisgeld von hundert Euro war der Lohn für ihre vor allem am Samstag schweißtreibende Tennisvorstellung. Romina Keck vom gastgebenden FC Gundelfingen erreichte nach zwei klaren Siegen locker das Halbfinale, wo sie nach zähem Ringen gegen Miroslava Zouaghi ausschied. Ihre Mannschaftskollegin Carina Pappe musste nach ihrem überraschenden Sieg gegen die höher eingestufte Julia Zimmermann (TC Augsburg) leider verletzungsbedingt zurückziehen. Isabel Adlassnig gewann ihr erstes Spiel, sie schied dann aber im Viertelfinale gegen Anna Hummel aus.

Bei der Damen Nebenrunde erreichten die beiden Meringer Julia Deiml und Antonia Seitz das “kleine Finale”, das beim TC Mering gespielt wurde. Dort setzte sich überraschend Antonia gegen ihre Teamkollegin durch.

DAS Turnier 2015 - 204 von 210

Florian Wegele siegt bei den Herren

Bei den Herren A war das Feld recht ausgeglichen, sodass bereits in den ersten Runden die Favoriten nicht nur wegen der sommerlichen Temperaturen gehörig ins Schwitzen kamen. Auf den Weg ins Finale bezwang Florian Wegele (TC Bäumenheim) den an zwei gesetzten Philip Lindauer (TC Gersthofen). Im Halbfinale verwies er auch Vorjahressieger Sascha Exner (TC Haunstetten) in die Schranken. Max Maier (TC Heidenheim) gewann sein Halbfinale gegen den an eins gesetzten Benjamin Sömek und verhinderte somit ein rein Bäumenheimer Finale. Turnierleiter Markus Nusser griff selber zum Schläger. Er verlor erst im Viertelfinale in zwei knappen Sätzen gegen Sascha Exner. Seine Mannschaftskollegen Johannes Wiesmüller und Frank Mayershofer schieden bereits in ihren Erstrundenspielen jeweils im Match Tiebreak aus.

Im Finale konnte Florian Wegele immer wieder mit seinem variablen Spiel, egal ob auf der Vorhand oder Rückhand, seinen Finalgegner unter Druck zu setzen. Max Maier gelangen zwar vor allem mit seiner Rückhand einige spektakuläre Punkte, aber das reichte nicht. Am Ende blieb Wegele auch in seinem fünften Match ohne Satzverlust und durfte sich über den Siegerscheck freuen.

DAS Turnier 2015 - 202 von 210

Hannes Goldschmid kämpft sich durch

Um einiges enger ging es bei den Herren B zu bis Lokalmatador Hannes Goldschmid (FC Gundelfingen) jubeln durfte. Zuvor musste er gegen Manuel Singer und im Finale gegen Michael Guggumos (beide TC Mering) über die volle Distanz gehen bevor er im Match Tiebreak jeweils mit 10:7 gewann. Sein Endspielgegner Guggumos, der auch schon 2014 das Finale erreichte, gewann sein Halbfinale gegen Tom Rußwurm (TC Meitingen), der wiederum den topgesetzten Nick Lohbrunner (TSV Pfuhl) im Viertelfinale bezwang.

DAS Turnier 2015 - 196 von 210

Fabian Haas gewinnt bei den Junioren

Bei den Junioren U18 musste Turnierfavorit Alexander Leischner (TC Aichach) krankheitsbedingt kurzfristig zurückziehen. Damit war der Weg frei für Tiziano Micello (TC Lauingen), der im Finale auf Fabian Haas (TSV Offingen) traf. Fabian gewann wie schon zuvor seine Spiele glatt in zwei Sätzen und sicherte sich den Siegerpokal. Alle vier Junioren des FC Gundelfingen schieden bereits in den ersten Runden aus.

 

Bambini schnuppern erste Turnierluft

Erst am Freitag Vormittag griffen die Jüngsten in das Turniergeschehen ein. Neun Bambini spielten in zwei Gruppen jeder gegen jeden jeweils einen kurzen Satz bis vier. Die beiden jeweiligen Gruppenersten spielten dann am Samstag Halbfinale und Finale. Eine Klasse für sich war Luca-Joel Schwarzenberger (TC Meitingen), der keinen einzigen Punkt im ganzen Turnier abgab. Mit dem zweiten Platz trösten musste sich Marcus Koch (TC Lauingen). Die dritten Plätze belegten Lukas von Schwaller und Malena Castaldo (TC Lauingen), die in den Gruppenspielen gegen die „männliche Übermacht“ sich den zweiten Platz sichern konnte.

DAS Turnier 2015 - 206 von 210

Eine unterhaltsame Mixedkonkurrenz

Insgesamt acht gemeldete Mixeddoppel belegen, dass die Spielerinnen und Spieler diese erstmals ausgetragene Konkurrenz gerne annahmen. Zum Abschluss sahen die zahlreichen Zuschauer dann auch ein sehr unterhaltsames Finale, das Anna Hummel/Benjamin Sömek gegen Naomi Kast/Luca David Walter gewannen.

Die vierte Auflage war die (bisher) beste

Abteilungsleiter Gerhard Schoupa dankte den zahlreichen Helfern ohne die eine solche Veranstaltung nicht machbar wäre. Dem TC Mering vertreten durch Michael Guggumos überreichte er ein kleines Bierfass, da der TC Mering mit elf Spielerinnen und Spielern die meisten Teilnehmer nach Gastgeber FC Gundelfingen stellte. Die Teilnehmer, Zuschauer und die Veranstalter waren sich am Samstag Nachmittag einig, dass die vierte Auflage von „DAS Turnier“ das bisher beste Turnier war.

Man darf gespannt sein, was sich die Tennisabteilung des FCG für das nächste Jahr einfallen lässt, wenn DAS Turnier dann bereits zum fünften Mal ausgetragen wird.


Die jeweiligen Ergebnisse sind unter btv.liga.nu  abgespeichert:


Bilder zum Turnier sind hier zu finden: