Die Kreismeisterschaft geht in die zweite Runde

Nach den reibungslos verlaufenen Jugendtitelkämpfen greifen nun die Erwachsenen an

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Leo Schrell findet an diesem Wochenende der zweite Teil der 33. Tennis-Kreismeisterschaft statt. Auf der Anlage des FC Gundelfingen wird es hoch hergehen, wenn die Teilnehmer aus dem ganzen Landkreis insgesamt zehn Titel ausspielen.

Das stark besetzte Feld der Herren A wird vom Gundelfinger Heiko Baumgart angeführt, der nach Verhinderung im letzten Jahr wieder in die Titelkämpfe eingreift. Jedoch haben auch Teamkollege Markus Nusser sowie die beiden Dillinger Michael Ferber und Maurice Wiedenmann gute Chancen auf den diesjährigen Titel, wobei es aber immer Überraschungen geben kann.

Sehr viele Teilnehmer sind bei den Herren B gemeldet. Dort lauern nicht nur erfahrene Spieler, sondern auch junge Talente auf ihre Chance. Die diesjährigen Favoriten sind unter anderem Sebastian Bundschuh vom TC Hausen, Daniel Streit und Stefan Hausmann vom FC Gundelfingen und Titelverteidiger Manuel Bacher vom TC Wertingen

Bei hoffentlich trockenem Wetter findet am Wochenende die Kreismeisterschaft der Aktiven statt.

Ebenfalls zwei Konkurrenzen gibt es bei den Damen. Dabei treten zuerst alle Spielerinnen in einem Hauptfeld an, die Verlierer in der ersten Runde spielen in einer Nebenrunde den B-Titel aus. Wie in den letzten Jahren versucht die Gundelfingerin Carina Benkißer, ihre Siegesserie fortzusetzen, trifft jedoch auf gute Gegnerinnen, allen voran ihre Teamgefährten Isabel Adlassnig und Youngster Sarah Eutinger, Kerstin Büchel und Isabell Stenske (Zöschingen), Franziska Wagner (Altenberg), Stefanie Wahl (Hausen) und Zemzem Cetin (Lauingen).

Spannende Matches verspricht das Herrendoppel, in dem die Dillinger Brüder Michael und Christian Ferber favorisiert sind. Auch die Teamkollegen Ricco Romanos/Maurice Wiedenmann, die Lauinger Thomas Riesenegger/Stefan Lemmert und die Gundelfinger Frank Mayershofer/Markus Nusser versuchen, um den Sieg mitzuspielen.

Eine klare Sache für Carina Benkißer/Isabel Adlassnig scheint das Damendoppel zu werden. Die größten Konkurrentinnen werden wahrscheinlich Kerstin Büchel/Isabell Stenske, Carolin Trittner/Cornelia Bauer (Gundelfingen) und Stefanie Wahl/Heike Huber (Hausen) sein.

Bei den Herren 30 wird der Gewinner im Jeder-gegen-Jeden-Modus ermittelt. Favoriten sind dabei Werner Pfeiffer vom TC Dillingen, Christoph Balzer vom TC Hausen und Volker Winkler vom TC Wertingen.

Die Herren 40 werden vom Wittislinger Rainer Lemmer angeführt, wobei auch der Dillinger Alexander Zaune oder Lokalmatador Fabian Kloth gute Chancen auf den Sieg haben.

Dagegen ist der Bezirksligaspieler Wolfgang Adlassnig vom FC Gundelfingen der Topfavorit bei den Herren 50. Neben ihm gehen auch die Hausener Franz Winter und Jiri Plachy sowie Klaus Sattler vom TC Dillingen mit Ambitionen für die vorderen Ränge ins Rennen.

Auch im Doppel der Herren 40 ist Wolfgang Adlassnig mit seinem Partner Fabian Kloth favorisiert. Starke Konkurrenz kommt aber vom Wittislinger Duo Thomas Weihmayer/Robert Huscher.

Wie bei den Jugendkreismeisterschaften finden die ersten Wettbewerbe am Freitag ab 15 Uhr statt, am Wochenende jeweils ab 9 Uhr. Die abschließende Siegerehrung ist wiederum auf ca. 19 Uhr angesetzt.

Ferdinand Häußler

FC Gundelfingen – Abteilung Tennis