Jahresrückblick Verbandsspiele 2016

Abschlusstabellen 2016

Im Rückblick erscheint die Vergangenheit oft etwas verklärt nach dem Motto “früher war alles besser“. Von 2016 kann man wird man das wohl nicht sagen können, wenn man die Ergebnisse der Mannschaften betrachtet.

Damen I in Gersthofen

Wie erwartet hatten die Damen I als Neuling in der Landesliga wenig zu melden. Die anderen Mannschaften waren schlichtweg zu stark und vor allem an den vorderen Positionen mit sehr spielstarken Spielerinnen besetzt. Höhepunkt war sicherlich das Heimspiel gegen die Damen vom TC Aschheim, die mit der amtierende Bayerischen Meisterin Laura-Ioana Andrei an Position 1 antraten. Am Ende der Saison mussten sich die Damen mit dem letzten Platz zufrieden geben.

Damen II gegen Burgau

Die zweite Damenmannschaft blieb ungeschlagen und schaffte den zweiten Platz in ihrer Gruppe. Gegen Peterswörth und Leipheim reichte es jeweils zu einem Unentschieden. Alle anderen Spiel konnten gewonnen werden.

Herren I

Die erste Herrenmannschaft kämpfte lange gegen den Abstieg, da man sich in den ersten Spielen überraschend gegen vermeintlich schwächere Gegner schwer tat und teilweise unglücklich verlor (10:11 gegen TC Günzburg II, 10:11 beim TC Mering und 9:12 in Offingen).  Doch die Mannschaft zeigte Moral und konnte die letzten drei Spiele gewinnen. Am Ende reichte es zum vierten Platz in der Bezirksklasse 2.

Die zweite Herrenmannschaft machte sich anfangs sogar Hoffnungen auf den Aufstieg. Diese mussten aber nach der deutlichen 3:18 Niederlage gegen TC Weisungen begraben werden. Am Ende belegte das Team den dritten Platz in der Kreisklasse 2.

Die Saison der Herren 50 war zum Vergessen. Von Verletzungen und Aufstellungssorgen geplagt kam dann auch noch Pech hinzu. Am Ende belegte die Mannschaft den vorletzten Platz, der den Abstieg aus der Bezirksklasse 1 bedeutete.

Die Herren 60 erlebten eine ausgeglichene Saison. Am Saisonende konnte Mannschaftsführer Dieter Lang den dritten Platz in der Bezirksklasse 1 vermelden.

Kleinfeld: Saisonauftakt gegen Lauingen

Im Jugendbereich glänzten vor allem die Jüngsten im Kleinfeld, die in ihrer Gruppe den ersten Platz schafften. Leider wurden die anschließenden Ausscheidungsspiele verpasst, da die E-Mail Information vom Bezirk verpasst wurde.

Beide Bambini Mannschaften konnten überzeugen und belegten den vierten bzw. ersten Platz in ihrer jeweiligen Gruppe. Die Junioren taten sich schwer und umso höher ist es zu bewerten, dass die Juniorinnen Nicola Weber und Jessica Traut und Pascal Mayer bereit waren auszuhelfen. Am Ende stand nur ein Sieg in Aystetten auf der Habenseite.