Kein Sieg für die FCG-Herren

Am vergangenen Wochenende stand der zweite Spieltag der FCG-Tennisteams an. Bereits am Mittwoch und Donnerstag mussten sowohl das Kleinfeld-, als auch das Midcourtteam jeweils klare Niederlagen hinnehmen. Besser machten es am Freitag die beiden Knabenmannschaften an ihrem jeweils ersten Spieltag: Die Knaben I siegten in Günzburg klar mit 5:1, der zweiten Knabenmannschaft gelang in Offingen immerhin ein Unentschieden. Die Junioren dagegen ließen am Samstag zuhause gegen Leipheim nichts anbrennen und siegten klar mit 6:0. Lediglich Marvin Mannes musste sowohl im Einzel, als auch an der Seite von Simon Krist im Doppel über drei Sätze gehen.

Dem Beispiel der Jugend wollten auch die Damen- und Herrenmannschaften am Wochenende folgen. Den Anfang machten die Herren 60 am Samstag auswärts gegen den TC Hausen. Hier punkteten Wolfgang Adlassnig, Eugen Paul, Georg Hieber und Reiner Frey jeweils deutlich im Einzel. Durch zwei Doppelsiege von Adlassnig/ Hieber und Stenke/ Frey konnte das Team seine Führung weiter ausbauen und erzielte nach der knappen Niederlage in der letzten Woche nun einen verdienten 6:3-Erfolg.

Der Sonntag war für die FCG-Teams nicht nur was das Wetter betraf durchwachsen. So mussten die Herren III in Vöhringen eine bittere 0:9-Niederlage hinnehmen. Einzig Mannschaftsführer Daniel Kuchenbaur hätte einen Ehrenpunkt erzielen können, konnte aber keinen seiner insgesamt drei Matchbälle verwerten. Auch die Herren II unterlagen mit 3:6 recht deutlich in Altenberg. Marcel Weber und Julian Seitz sowie das Doppel Wiesmüller/ Weber holten hier die Punkte.

Die erste Herrenmannschaft empfing am Sonntag zuhause den TS Weißenhorn. Durch Punkte von Mannschaftsführer Alexander Daumann, Manuel Schmidt und Frank Mayershofer war nach den Einzeln noch alles offen. Leider gingen zwei Doppel klar an die Gäste, sodass der spannende, knappe Sieg von Alexander Maier/ Dominik Förg nur die Niederlage auf 4:5 verkürzte.

Das gleiche Ergebnis erzielten die Damen I auswärts in Heimertingen. Hier waren die Weichen nach den gewonnen Einzeln von Carina Pappe, Isabel Adlassnig, Carolin Trittner und Kathrin Pekar bereits auf Sieg gestellt. Doch im Doppel spielten die Gastgeberinnen groß auf und ließen den FCG-Damen kaum eine Chance, sodass diese schließlich noch eine bittere 4:5-Niederlage hinnehmen mussten.

Besser machten es die Damen II und Damen III bei ihren Heimspielen. Dabei sah es bei der zweiten Mannschaft zunächst nicht nach einem klaren Sieg gegen den BC Schretzheim aus. Doch Isabel Müller und Julia Merenda drehten ihren Satzrückstand noch und gewannen nach spannenden Matchtiebreaks. Sarah Weber und Nadine Herzog dagegen siegten im Einzel ungefährdet und da alle drei Doppel an das FCG-Team ging, stand am Ende ein 7:2-Heimsieg fest.

Auch die dritten Damenmannschaft setzte sich dank drei Einzelsiegen von Jessica Weber, Nicole Kerler und Ramona Schamberger sowie beiden gewonnen Doppeln ungefährdet mit 5:1 gegen ihre Gäste aus Reisensburg durch.

In der nächsten Woche greifen dann auch die Herren 30 erstmals an: Sie spielen am Samstag auswärts gegen Diedorf.

 

Jessica Weber
FCG Tennis – Pressewartin