Nur die Jüngsten überzeugen

Einen wenig erfolgreichen Spieltag mussten die Gundelfinger am letzten Wochenende hinnehmen. Keiner Mannschaft gelang ein Sieg. Am Donnerstag bereits siegten die Jüngsten. Die Niederlage der Herren II in Hausen war vorhersehbar, da die Mannschaft Aufstellungsprobleme hatte und letztendlich nur mit fünf Spieler antrat. Patrik Lorenz und Hannes Goldschmid konnten ihre Einzeln ausgeglichen gestalten verloren aber beide knapp. Im Doppel gelangen Streit/Lorenz der Ehrenpunkt zum 3:18 Endstand.

Herren I gegen Haunstetten
Herren I gegen Haunstetten
Herren I gegen Haunstetten
Herren I gegen Haunstetten
 

Mit einer 6:15 Niederlage im Gepäck mussten die Herren I die Heimreise aus Bäumenheim antreten. Dass die Niederlage am Ende so deutlich wurde, konnte man nach den Einzeln nicht erwarten. Durch Siege von Constantin Kreuzer, Johannes Wiesmüller und Alexander Maier stand es vor den Doppeln noch 6:6. Die taktischen Umstellungen im Doppel halfen aber nichts und alle drei Doppel gingen an die Bäumenheimer. Kreuzer/Maier im Match Tiebreak und Nusser/Wiesmüller in zwei knappen Sätze konnten ihre Chancen leider nicht nutzen. Am nächsten Sonntag gastiert mit der zweiten Mannschaft des TC Augsburg ein weiterer Konkurrent um den Klassenerhalt auf der heimischen Anlage. Für Spannung ist somit gesorgt.

Ihre letzte Chance auf Aufstieg verspielten die Herren 50 in Dasing. Wie schon gegen Neusäß konnten die enge Matches nicht gewonnen werden und am Ende stand es 11:10 für Dasing. Die Junioren blieben beim 0:14 gegen TSV Leitershofen ohne Satzgewinn. Den einzigen Punktgewinn am Wochenende konnten die Damen II vermelden. Beim 7:7 in Burgau gewannen Angelika Stark und Jessica Traut ihre Einzel und Weber/Stark im Doppel. Von Erfolg zu Erfolg eilen die Jüngsten. Das 19:1 beim TC Dillingen bedeutet den dritten Sieg im dritten Midcourt Spiel. Am 5.6. wird es spannend, wenn Pascal MayerLucas Lindenmayr, Luca und Julia Merenda auf die ebenfalls noch ungeschlagenen Burlafinger treffen werden.